Teenager werden Mütter

Sechs Frauen, sechs Schicksale, sechs unterschiedliche Geschichten.


Teenager werden Mütter erzählt die außergewöhnlichen Geschichten von jungen Menschen, die durch eine überraschende Schwangerschaft ganz schnell erwachsen werden müssen. Die Jungmütter sind zwischen 15 und 18 Jahren alt, die Väter ebenfalls sehr jung. Die Teenies gehen meist noch zur Schule oder machen eine Lehre - doch plötzlich ändern sich alle Vorzeichen, die Zukunft wird gehörig durcheinander gewirbelt.


Genau in dieser aufregenden Zeit werden die Paare von den Kameras begleitet. Die Neoeltern werden mit ihren Problemen aber nicht alleine gelassen. Ihr ständiger Ansprechpartner ist Hebamme Uschi Reim-Hofer, die Leiterin der Institution Young Mum.