Wintercamper

Der Campingplatz im Zillertal. Unter den Schneemassen des Jahrhundertwinters weiße Wohnwagen, die Wege flach getreten, die Loipe gespurt. Denn: trotz eisiger Witterung, in den Weihnachtsferien herrscht hier Hochbetrieb und Campingplatzbesitzer Hermann Kröll hat alle Hände voll zu tun. 200 Stellplätze bewirtschaftet der 44jährige, in den nächsten Tagen rechnet er mit rund 600 Wintercampern. Während er und seine beiden Platzwarte Andy und Martin schuften müssen wie zu keiner anderen Saison, wollen die Gäste hier die schönste Zeit des Jahres verbringen. Die meisten sind Deutsche und Holländer. Sie kommen, klar, weil es günstiger ist als im Hotel, aber auch weil sie mit Leib und Seele Camper sind. Temperaturen von minus 20 Grad in der Nacht schrecken sie nicht, denn tagsüber warten zum Ausgleich 159 Pistenkilometer mit rund 51 Liftanlagen auf die Skiurlauber.