Im Sog der Unterwelt

Vor einigen Jahren sprengte die Wiener Polizei einen internationalen Menschenhändlerring: Insgesamt 21 junge Frauen, die zur Prostitution gezwungen wurden, konnten befreit werden. Doch wie operieren diese organisierten Banden? Wer zieht die Fäden im Hintergrund und wer profitiert vom modernen Sklavenhandel? Im Sog der Unterwelt lässt Opfer und Täter zu Wort kommen und zeichnet ein Bild, das zu gleichen Teilen realistisch wie auch verstörend ist.


Aus rechtlichen Gründen kann die Folge 1 derzeit nicht online angeboten werden.