Folge 3

Der Kampf um die Kilos geht weiter. Können die Teilnehmer ihr Programm durchhalten oder siegt die Lust nach den sündigen Köstlichkeiten? Schwere Zweifel machen sich breit. Doch aufgeben ist natürlich bei den Expertenteams nicht drinnen. Dr. med. Christopher Wolf, Trainer Christopher Frank und Mag. Dr. Markus Stark legen sich auch diese Woche ins Zeug, um ihre Kandidaten bestmöglich zu unterstützen.
Eine Woche ist es nun her, dass Wienerin Ines ihr Abnehmprogramm gestartet hat. Wie viele Mädchen träumt auch sie von einer guten Figur. Aber von nichts, kommt auch nichts. Deshalb ist Bewegung mit Personaltrainer Christopher Frank angesagt. Und dann rückt der Moment der Wahrheit immer näher. Wie viel hat die 21-Jährige nach drei Wochen abgenommen? Und hat sie sich wirklich ans vorgegebene Programm gehalten? Zumindest der Blick auf die App Runtastic lässt die Experten zweifeln.
Von Ines geht’s raus aus der Stadt und hinauf auf den Berg. Die 43-jährige Alexandra lebt und wiegt 110 kg bei einer Körpergröße von 1,73 Meter. Mit der Unterstützung von ihrem Lebensgefährten und ihren zwei Töchtern sollen die Kilos purzeln. Ihre 17-jährige Tochter wollte etwas ändern und hat ihre Mama kurzfristig für das Abnehmprogramm angemeldet.
In Kindberg steigt die Spannung. Elf Wochen nach dem Startschuss will Paleo-Coach Mag. Dr. Stark wissen, was sich bei Simone getan hat. Diesmal nicht mit Steinzeitmitteln, sondern mit modernster Technik. Und siehe da: gutes Essen, gute Figur, gutes Leben. In das gelbe Traumkleid zu passen, wird für Simone immer realistischer. Leicht war die Umstellung auf den Paleo-Lifestyle allerdings nicht. Knapp acht Wochen nach Start kämpft die Kärntnerin Isabella immer noch mit der Umstellung. Die Bolognese a la Paleo kommt bei der ganzen Familie schlecht an. Zum Trost steht auch bei ihr Sport am Programm. Zum ersten Mal in ihrem Leben wagt sich die 31-Jährige in ein Fitnesscenter.
Auch bei Richard kommt etwas Bewegung ins Leben. Der 19-Jährige muss sich dem medizinischen Check und Belastungs-EKG stellen. Zwölf Minuten schafft er. Doch eine Glanzleistung ist dies nicht. Trainer Christopher Frank ist „schockiert“. Denn Richards Ausdauer ist kaum vorhanden.